Argentinische Gastfreundschaft

23 Jun 2018

 

Wir fuhren gemeinsam mit Paul und Brigitta nach Cafayate. Auf dem Dorfplatz tranken wir einen Kaffee und fuhren dann zum Weingut Las Nubes von Mounier. Der Önologe Luis zeigte uns das kleine Gut und gab uns 4 Weine zur Degustation. Nur wenig südlich davon gab es eine kleine Bar und Brennerei, geführt vom argentinisch-spanischen Paar Miguel und Isabel. Wir plauderten lange mit Isabel und durften danach auf dem Parkplatz übernachten.

 

Den Abend verbrachten wir mit Paul und Brigitta in Brunhilde, denn es war ungemütlich kalt draussen. Wir spielten bis spät in die Nacht Skip Bo und genossen unseren letzten gemeinsamen Abend.

 

 

Am Morgen trennten sich unsere Wege. Brigitta und Paul fuhren Richtung Paraguay und Brasilien, und wir wollten noch einige Tage in Cafayate bleiben. Wir werden uns vermutlich frühestens in Kolumbien wieder sehen.

 

Miguel und Isabel, die Besitzer der Grappa-Brennerei, luden uns ein, bei ihnen zu übernachten. Sie vermieten in ihrem Haus eine kleine Wohnung. Sie war gerade frei und wir konnten uns dort einquartieren, wofür wir sehr dankbar waren. Am Abend hatten sie einige Freunde zum Abendessen eingeladen, darunter 4 Spanier, die mit dem Velo eine ähnliche Route wie wir bereisen, und zwei Winzer aus der Region mit ihrer Familie. Der argentinische Abend mit Rotwein, Empanadas und Chorizowurst war fröhlich und wir konnten unser Spanisch anwenden, was uns nicht schlecht gelang.

 

Am darauffolgenden Tag schauten wir in einer Bar mit den Spaniern den Match Spanien gegen Portugal. Später besuchten wir die am Vorabend kennengelernten beiden Winzer und probierten verschiedene Varianten des Torrontés, einer aromatischen weissen Rebsorte, die in der Region Cafayate besonders gut gedeiht. Wir durften eine weitere Nacht bei Isabel und Miguel übernachten, gingen aber früh ins Bett, noch immer müde vom Vorabend.

 

Am Tag darauf war wieder Fussball angesagt, diesmal Argentinien gegen Island. Danach ging es nördlich, Richtung Salta. Doch der Weg war so schön, dass wir nicht einfach durchrasen wollten, also übernachteten wir auf der Strecke an einem Fluss. 

 

Am nächsten Tag erreichten wir den Campingplatz von Salta, wo wir kurz duschten, um dann in der Stadt den Match Schweiz-Brasilien bei einem Public-Viewing zu schauen. Zufällig sassen Gilles und Thibaud, ein Jurassier und ein Franzose neben uns, und wir kamen mit ihnen ins Gespräch. Aus einem Bier wurde ein zweites, und später gesellten sich noch eine Belgierin und ein Deutscher zu uns. Ein lustiger Abend, der bis in die frühen Morgenstunden andauerte.

 

Wir schliefen aus, und machten uns an den Frühlingsputz: Alles wurde herausgenommen und jeder Quadratmillimeter innen und aussen geputzt. Am Nachmittag klapperten wir alle grossen VW-Garagen in der Stadt ab, in der Hoffnung, einen Zahn-, Keil- und Keilrippenriemen für unsere Brunhilde zu finden. Leider erfolglos. Der aktuelle Zahnriemen ist zwar noch brauchbar, muss aber in den nächsten 20‘000 km ersetzt werden, was wir lieber noch hier in Argentinien als in Bolivien oder Peru erledigt hätten. Wir gaben auf, und trafen uns mit unseren neuen Freunden vom Vorabend in einem vegetarischen Restaurant. Das Essen war fantastisch! Wir gingen noch auf ein Bier in eine Bar in der Nähe, wo sich noch Dianne aus Lausanne dazugesellte. Ein weiterer lustiger Abend.

 

Für Brunhilde gab es einen weiteren Wellness-Tag, heute bekam sie eine frische Schicht Korrosionsschutzfarbe. Nach all den Steinschlägen war dies auch nötig, bevor es auf die Salar de Uyuni, dem grössten ausgetrockneten Salzsee der Welt, gehen soll.

Wir blieben noch drei weitere Tage in Salta und genossen die Nähe der Stadt mit einer Wäscherei, gemütlichen Kaffees und Einkaufsmöglichkeiten.

 

 

 

 

 

Die ungefähre Route dieses Artikels:

 

 

 

 

Please reload

Ähnliche Artikel

Unterstütze uns, während du liest

Neue Artikel zu schreiben und unsere Webseite aktuell zu halten ist viel Arbeit und mit Kosten verbunden. Möchtest du etwas dazu beitragen? Lass deinen Computer für uns Monero minen, während du diesen Artikel liest.

Hier erfährst du mehr dazu

Please reload

GoGoBrunhilde auf Instagram

Newsletter

Solcialmedia

  • Instagram - Black Circle
  • YouTube - Black Circle

Login